Waisenhaus Wat Sakraeo in Thailand

Die Tempelanlage Wat Sakaeo wurde 1942 von Luang (por father) Chapat als Waisenhaus gegründet und zählte damals 10 Kinder. Heute sind es mehr als 2400. Der Wat Sakaeo Tempel liegt in der Provinz Ang Thong in Thailand und ist rund 80 Kilometer von der thailändischen Hauptstadt Bangkok entfernt.

Wat Sakraeo Orphanage in Thailand

Der Tempel bildet für Gläubige ein Buddhistisches Zentrum unter der Leitung von Abt Prof. Dr. B.A., M.A., Ph.D, Pramaha Phairoh Kritsanavadea. Dem eigentlichen Tempel ist das Waisenhaus unterstellt, in dem aktuell 2.446 Kinder untergebracht sind. Die Altersstufe der Kinder geht von 3 Jahren bis hin zu 19 Jahren.

Waisenhaus beherbergt Kinder aus ganz Thailand

Doch nicht nur Waisenkinder können im Tempel Zuflucht finden, auch Kinder sehr sozial schwacher Familien oder schwer erziehbare Kinder. Die soziale Anlage beherbergt Kinder aus ganz Thailand, wobei die Mehrzahl der Kinder aus dem sozial schwächeren Norden Thailands stammt. Neben der Möglichkeit hier zu leben, wird den Kindern in Wat Sakaeo ermöglicht den staatlichen Kindergarten und die staatliche Schule zu besuchen, um eine vernünftige Grundausbildung zu erhalten. Auf der durch den Staat geförderten Schule, werden die Kinder während dem gesamten Schulzeitraum durch offizielle Lehrer in allen Pflichtfächern gelehrt.

Schulische Bildung für die Kinder

In ihrer Freizeit haben die Kinder neben sportlichen Aktivitäten die Möglichkeit, ihr schulisches Wissen zu erweitern. In Wochenendkursen lernen sie Sprachen wie Englisch und Chinesisch oder können ihr Wissen in Naturwissenschaften erweitern. Dies wird als großer Vorteil für die Kinder gewertet, wodurch sich die Wat Sakaeo Schule von anderen staatlichen Schulen unterscheidet.

Zur Gesamtanlage gehören der Tempel (nur Mönche), die Unterkünfte der Kinder mit Kantine und Küche, eine Ambulanz, der Kindergarten und die Schule, sowie Turnhalle und Sportplatz.